Hygieneartikel kaufen – mit Bedacht

Vor allem bei Babys ist es wichtig, wenn Sie Hygieneartikel kaufen, auf die richtige Auswahl zu achten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Wundcremes auf dem Markt, Babypuder, Wind- und Wettercreme, aber auch Öl. Zahlreiche Marken sind in Drogeriemärkten vorhanden, doch was hilft am besten und sollte auf jedenfalls am Wickeltisch nicht fehlen? Zahlreiche Wundcremes sind mit Zink versehen. Manchmal muss man da vorsichtig sein, denn dieser Anteil an Zink trocknet die Haut aus. Bei Babys kann das meist zu Problemen führen. Es ist auch wichtig an gerötete Stellen am Po so schnell wie möglich Creme zu verwenden.

Hygieneartikel kaufen die Menschen natürlich nicht nur für Babys. Auch Erwachsene möchten sich natürlich umfangreich eindecken. Taschentücher zum Beispiel sehr sanft und weich machen jeden Schnupfen viel erträglicher. Klar gibt es Menschen, die den Schnupfen in der Nase einfach nach oben ziehen. Doch das ist nicht die eigentliche Sitte. Viele benutzen diese Taschentücher auch, wenn sie nach draußen gehen und es richtig kalt ist, denn dann läuft die Nase fast immer und ohne Taschentuch wird das richtig unangenehm.
Bei Babys hat man immer Feuchttücher in der Tasche. Denn gerade beim Wechseln von Windeln ist es wichtig, den Intimbereich richtig zu reinigen. Auch Badezusätze und Shampoo sind extra auf die kleinen unter uns abgestimmt. Die Eigenmarken sind hier meist preiswert und gut getestet. Seife und Shampoo brennt nicht in den Augen, wie das der Erwachsenen und hat einen fruchtigen und leckeren Duft.

Windeln sind in den ersten zwei Jahren Pflicht und zählen zu den Hygieneartikeln. Wer keine hat, ist schnell aufgeschmissen, denn Babys können ihre Ausscheidungen nicht kontrollieren. Auch das große Geschäft landet in den Windeln, deshalb ist es wichtig, dass diese fest sitzen und nichts herauslaufen kann. Windeln werden in verschiedenen Größen hergestellt. Von 0 bis 7 ist alles dabei. Die Größe 0 gibt es meist für Frühchen oder gleich nach der Geburt. Diese sind sehr klein. Wenn die Kinder 1 Jahr alt ist, muss man schon die Windelgröße 5 besorgen. Meistens dauert es mindestens 2 Jahre, bis sie trocken sind und eigenständig auf das Töpfchen oder die Toilette gehen.

Wenn man Hygieneartikel kauft, sollte man meist auch auf Naturkosmetik achten, denn diese sind anders hergestellt, als herkömmliche Artikel und weniger Sulfide und andere Dinge sind vorhanden. Auch die Trockenseife, das Trockenshampoo und die dazugehörige Spülung sind empfehlenswert. Denn hier gibt es nicht nur die besten Stoffe, sondern sie sind auch noch umweltschonend, indem sie nur in eine Papierhülle eingepackt sind. Kein unnötiges Plastik oder große Flaschen. Wer ein Metallkästchen hat, der kann die beiden festen Seifen einpacken und auch mit in den Urlaub nehmen - eine schöne Sache.  

Mehr Informationen erhalten Sie bei der Hygienewelt.


Teilen